Otolaryngologie
Am häufigsten ausgeführte Eingriffe
Qualifikationen
Kontakt


der
Operationssaal
das
Behandlungszimmer
das
Sozialzimmer
der
Warteraum
der
Receptionsraum
das
Patientenzimmer
das
Postoperativezimmer
das unsere
Gebäude
das Bespre-
chungszimmer

DIE OTOLARYNGOLOGIE ist ein Medizinbereich, der sich im 19. Jh. von der Phthisiatrie trennte und seit dieser Zeit dynamisch entwickelte. Die Otolaryngologie wird auch als Kopf- und Halschirurgie genannt und beschäftigt sich mit dem Diagnostizieren sowie der postoperativen und konservativen Behandlung von Ohren-, Nasen- und Nasennebenhöhlen-, Hals- und Kehlkopferkrankungen sowie von Erkrankungen weicher Gewebe des Kopfes und des Halses sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Otolaryngologische Eingriffe verlangen Präzision bei gleichzeitig möglichst weitgehender Schonung wichtiger im Bereich des Gesichtes und des Halses befindlicher Organe, Gefäße und Nerven und deshalb werden sie oft unter Anwendung modernster Techniken (u.a. Mikroskop-, Endoskoptechnik) durchgeführt.

Wir schlagen Ihnen vor, Beratungen von Fachotolaryngologen auch in Anlehnung an die Diagnostik mit Hilfe von Geräten, die unter anderem das Gehör und die Nasennebenhöhlen bewerten, in Anspruch zu nehmen.

zurück

Auf dem Gelände des Medizin-Zentrums können folgende otolaryngologische Eingriffe durchgeführt werden:

Ohrenoperation darunter Operationen, die das Gehöhr verbessern
Korrekturen der Nasenscheidenwandverbiegung
           und der Nasendeformationen
Operationen der Zystenpolypen, der Überwucherungszustände,
           der Nasentumore
Operationen der Nasennebenhöhlen
Operationen der Gaumen- und Rachenmandel
Operationen der Halszysten, -fistel und -tumore
Operationen der Veränderungen, die sich in der Kopf
           und Halshaut befinden sowie der Veränderungen der Mund
           und Rachenschleimhaut

zurück

Postoperative Betreuung
Wir haben ein erfahrenes und professionelles Team sowie sehr gute soziale Bedingungen - was uns erlaubt Sie während der Behandlung in unserem Zentrum entsprechend gut zu betreuen. Bei ambulanten in Lokalanästhesie durchgeführten Eingriffen kann der Patient nach dem Eingriff nach Hause gehen. Bei Operationen under Narkose oder bei bestimmten Operationen in Lokalanästhesie bleiben die Patienten im medizinischen Zentrum mindestens 24 Stunden, der maximale Aufenthalt hängt von der Art und dem Bereich der Operation ab. In dieser Zeit stehen unsere Patienten im postoperativen vollständig überwachten Saal unter medizinischer Beobachtung und entsprechender Betreuung. Wir bieten unseren Patienten komfortable Zimmer mit eigenem Bad, TV-und Sattelitenanschluss. Nach Beendung der stationären Betreuung gewähren wir den Patienten weitere fachliche ambulante Betreuung und den Verbandwechsel zu den ihnen passenden Terminen.

Qualifikationen

Dr. med. El¿bieta Drewienkiewicz-Suliga
Fachärztin für Otolaryngologie

1990 Studium an der Medizinischen Akademie in Lublin - Diplom
           des Arztes mit Auszeichnung
1995 Spezialisierung in Otolaryngologie
2000 Erwerb des akademischen Grades Doktor der Medizin
           verliehen von der Medizinischen Akademie in Warszawa

Ausländische Kurse und Praktika:

1995 Nasenendoskopie - endoskopische Diagnostik und operative Technik
           HNO-Universitätsklinik Graz, Österreich.
1996 International course in microsurgery in otology and otoneurology
           Georges Portmann Institute, Bordeuax, Frankreich.
1997 Fachpraktikum in Kinderotolaryngologie - Brno, Tschechien.
1999 State of the art aesthetic surgery - Antibes Juan-les-Pins, Frankreich.

Heimische Kurse:

1993 Grundlagen der ästhetischen und Funktionschirurgie
           der Nase - Warszawa.
1995 Frühdiagnose des Kopf- und Halskrebses - Poznañ.
1996 Rekonstruktionschirurgie in der Otolaryngologie - ausgewählte
           Fragen - Warszawa.
1996 Einleitende Eignung der Kandidaten für die
           Schneckenimplantation - Poznañ.
1997 Internationaler Kurs für plastische Chirurgie - Polanica Zdrój.
1997 Praktische Betrachtungsweise von Kopf und Halsgeschwülsten
           Warszawa.
1997 Gegenwärtige Fragen der klinischen Audiologie - Kraków.
1997 Alergologie in der Rynologie - Warszawa.
1997 Kopf - und Halskrebs - Kraków.
1998 Pathologie und Klinik des Mittel - und Innenohrs - Kraków.
1998 Internationaler Kurs für Operationen in der onkologischen Chirurgie
           des Kopfes und Halses - Kraków.
2001 III Kurs für Endoskopchirurgie der Nasennebenhöhlen - Warszawa.
2001 Ultrasonographische Diagnostik der oberflächlich gelegenen Organe:
            Brustdrüse, Schilddrüse und andere Halsorgane sowie
           Dünnnadel-Aspirationsbiopsie ultrasonographisch überwacht - Susiec.
2002 XII. Audiologisches Symposium - Kazimierz Dolny n/Wis³a
2003 Cholesteatom-Chirurgie - Warszawa

El¿bieta Drewienkiewicz-Suliga ist Mitglied:
des Polnischen Verbandes für Otolaryngologe Kopf- und Hals-Chirurgen
der Rynologischen Sektion des Polnischen Verbandes für Otolaryngologen
des Polnischen Ärzte-Verbandes

Sie ist Autorin und Mitautorin von 8 wissenschaftlichen Veröffentlichungen in der polnischen und ausländischen Literatur.

zurück

Kontakt

Centrum Medyczne "Suliga"
ul.Meliorantów 3
42-200 Czêstochowa
POLEN

rejestracja telefonicza w godzinach 15:00 20:00

info@suliga.com.pl

zurück